© 2019 Yasmin&Tim Photography - Hochzeitsfotografen Frankfurt - Hessen

  • Google+ - Grau Kreis
  • Pinterest - Grey Circle
  • Snapchat - Grey Circle
  • Twitter - Grey Circle
  • Facebook - Grey Circle
  • Instagram - Grey Circle

FOLLOW US

Brauchen wir wirklich einen Hochzeitsfotografen? Heiraten mit Onkel Udo - Teil 1

February 28, 2017

Brauchen wir für unsere Hochzeit wirklich einen professionellen Hochzeitsfotografen? Vielleicht reicht es ja auch wenn Onkel Udo oder ein Freund der Familie die Hochzeit begleitet.

 

,,Ich kenne doch da jemanden, der hat eine super Kamera!"

 

 

Teil 1 - eine standesamtliche Trauung

 

Wir alle wissen, Heiraten ist Schweineteuer! Um den schönsten Tag in seinem Leben zu zelebrieren rutscht man mit seinem Budget schnell mal in den 5-stelligen Bereich, oder sogar noch mehr. 

Ihr kauft euch sündhaft teure Kleider, wunderschöne Blumen, ihr bucht eure Traumlokation, bastelt Deko oder lasst euch sogar von einem Dienstleister ein Konzept für eure Hochzeit erstellen. 

Man spart wo man kann und dabei wird auch gerne mal in der Rubrik Hochzeitsfotograf gespart. 

Tante Emma macht schließlich auch tolle Bilder. Erst letztlich hat sie wieder eine wunderschöne Fotoreihe ihrer wilden Duftrosen im hauseigenen Garten erstellt.

An unserem Hochzeitstag werden wir duften wie Rosen; Blumen sind ja schließlich auch genug da; sie wird das Ding schon schaukeln!

 

Aber was wenn nicht?

Kennt sich der Laie ausreichend mit seiner Kamera aus?

Welche Erfahrungen wurden im Vorfeld mit Licht (Gegenlicht durch Fenster, Sonnenschein, Schatten..) gesammelt? 

Eine Hochzeit zu fotografieren erfordert viel Erfahrung. 

Nicht nur die Fototechnik sollte hier einer Sportausrüstung gleichen, auch ein Gespür für den richtigen Moment darf hierbei nicht fehlen.

 

Ankunft des Brautpaares, der Einzug, die Trauung, der Ringtausch, der erste Kuss, der Auszug, die Glückwünsche und mehr. 

Bucht ihr einen erfahrenen Hochzeitsfotografen, kennt er jeden anfallenden und besonders wichtigen Punkt eures Hochzeitstages, bereitet sich rechtzeitig auf die Situation vor und kann so das bestmögliche Ergebnis erzielen. 

Es sind eure Erinnerungen, eure einzigartigen Momente und Emotionen. Eure Hochzeitsbilder werden euch immer wieder an diesen besonderen und einmaligen Tag zurückholen und emotional Wiedererleben lassen. 

 

In den kommenden Wochen möchten wir euch ein paar Vergleiche zeigen. Anfangen werden wir heute mit einer standesamtlichen Trauung bei uns zu Hause, im schönen Bad Vilbel. Sicherlich hätten wir euch als vergleich Traumhochzeiten von unserer Homepage zeigen können. Doch wir wollen hier ehrlich und echt sein. Aus diesem Grund zeigen wir euch zwei Hochzeiten in der selben Location und einem sehr ähnlichem Budget. 

 

Die Hochzeiten:

 

Tina & Marcel die sich 2015 das Ja-Wort gegeben haben ( Canon EOS 6D, 50mm 1:1.8, RAW)

und WIR 2013! (Canon EOS 7D, div. Objektive der L-Serie, JPG)

Warum wir? Sollten wir als Hochzeitsfotografen nicht tolle Bilder von unserer eigenen Hochzeit haben? 

Nun ja, auch wir waren der Meinung wir könnten diesen recht teuren Punkt auf unserer Liste streichen. Denn wir wussten ja, Onkel Udo macht schon immer schöne Bilder, und mein Chef leiht uns mit Sicherheit seine sündhaft teure Kamera mit allen tollen Objektiven gleich dazu. Wo soll da groß der Unterschied sein, denn mehr als eine teure Kamera bringt ein Fotograf ja eh nicht mit. 

Schade, damals hatten wir wirklich noch überhaupt keine Ahnung vom Heiraten!

 

Unser Fazit? 

Wir werden bald nochmal Heiraten. Dieses Mal eine freie Trauung. Die jetzigen Bilder möchten wir uns keineswegs die nächsten 40 Jahre anschauen um in Erinnerungen schwelgen zu können. 

By the way... KEINS dieser Bilder schmücken unsere Wände. Warum? Schaut selbst :)

 

 

Vor der Trauung:

Der Bräutigam wartet auf seine Braut!

 

Detailaufnahmen der Braut / Brautstrauß

 

Die Trauung:

Emotionale und einzigartige Momente und davon mindestens 100.

Ihr seid an eurem großen Tag so aufgeregt! Ihr schaut euch gespannt in die Augen, nehmt eure zitternden Hände und bewundert euer besonderes Antlitz. 

 

Welche Gefühle und Emotionen hatten eure Eltern, Verwandten und Freunde bei eurer Hochzeit. Gab es vielleicht doch eine heimliche Träne der Schwiegermutter? Die Zeit vergeht viel zu schnell und bald können wir uns an viele Situationen und Momente nicht mehr richtig erinnern. Wie gut, wenn man viele und qualitative Bilder des Hochzeitstages hat. 

 

 

Wie z.B. der Segen bei eurer kirchlichen Trauung oder verschiedene ganz persönliche Rituale bei einer freien Trauung, sind die Unterschriften ein wichtiger und niemals vergessener Punkt eurer standesamtlichen Trauung. 

 

 

 

Der erste Kuss, ein ganz besonderer Moment eurer Hochzeit, und wahrscheinlich auch das Highlight auf das ihr und auch eure Gäste eine ganze Zeit gewartet habt. Welche Braut träumte nicht schon in ihren Kinderschuhen von ihrem großen Tag als Braut und dem Moment, in dem sie endlich von ihrem Prinzen geküsst wird. Unser Onkel Udo war entweder von unserem Kuss total überwältigt oder hat in der Ecke geschlafen. Wir haben jedenfalls kein Bild dieses einzigartigen Moments. Sehr schade!

 

 Nach der Trauung:

Die ersten gemeinsamen Bilder nach der Trauung als Mann und Frau. 

Ein ganz besonderes Ereignis und Gefühl als frisch vermähltes Pärchen das Standesamt zu verlassen um von nun an einen offiziellen gemeinsamen Weg zu gehen. 

 

 

 

Wir könnten euch  noch unglaublich viele Beispiele und Vergleiche zu diesem Thema zeigen, doch würde das sicherlich den Rahmen sprengen. 

Ihr wollt noch mehr sehen?

Dann bleibt dran, denn schon bald werden wir im nächsten Teil über einen weiteren sehr wichtigen Teil berichten: Teil 2 - das Brautpaar-Shooting!

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Hochzeitsreportage Blaues Wasser Frankfurt

January 4, 2019

1/8
Please reload

Aktuelle Einträge

September 16, 2019